Bibliothek

Hier finden Sie verschiedene Texte, verlinkte PDF-Dateien und Leseempfehlungen zum Thema Zwangsarbeit.

Christian Hartz. Ökonomie und nationalsozialistische Zwangsarbeit

Christian Hartz (1961–2017), von Beruf Zimmermann und Diplom-Sozialökonom, war seit Frühjahr 2008 unter anderem für die und in der Kurt und Herma Römer Stiftung aktiv, hier die meiste Zeit als mitverantwortlicher Vorstand. Er setzte früh durch, dass die Stiftung in ihrer Erinnerungsarbeit zur Zwangsarbeit im […]

RESPEKT den Opfern der NS-Zwangarbeit

Wir sind immun, wir zahlen nicht! Einen Tag vor Weihnachten, am 23. Dezember 2008, erhob die deutsche Bundesregierung Klage gegen Italien vor dem Internationalen Gerichtshof der Vereinten Nationen. Vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag will Deutschland verhindern, dass griechische und italienische NS-Opfer ihre […]

Literaturempfehlungen zum Thema Entschädigung

Anja Hense Verhinderte Entschädigung Die Entstehung der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ für die Opfer von NS-Zwangsarbeit und „Arisierung“ Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster 2008, ISBN: 978-3-89691-735-8. Die im August 2000 gegründete Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ für die Opfer von NS-Zwangsarbeit und „Arisierung“ […]

Micheline Maurel

Micheline Maurel wurde mit 26 Jahren im Südwesten Frankreichs von der Gestapo festgenommen und 1943 zur Zwangsarbeit nach Neubrandenburg gebracht. Sie verstarb 2009. Bereits Mitte der 1950er-Jahre hatte sie Zeugnis von dem Geschehen abgelegt. Das nun in neuer deutscher Bearbeitung wieder zugänglich ist. Micheline […]

Reemtsma au der Krim

Reemtsma auf der Krim

Eine exemplarische Studie zur Zwangsarbeit, der Tabakwirtschaft, dem Handeln Reemtsmas auf der Krim. Karl-Heinz Roth, Jan-Peter Abraham, „Reemtsa auf der Krim. Tabakproduktion und Zwangsarbeit unter der deutschen Besatzungsherrschaft 1941—1944“ Verlag: Edition Nautilus, ISBN 978-3-89401-745-3, 2011. Dieses Buch ist im selben Verlag in russischer […]

Das KZ Ravensbrück und seine Außenlager

Die Stadt Neubrandenburg war im Zweiten Weltkrieg ein Ort nationalsozialistischer Zwangsarbeit mit vielen Facetten. Es gab Zwangsarbeitseinsätze in der Rüstungsindustrie mitten in der Stadt, auf dem Fliegerhorst Trollenhagen bei Neubrandenburg, im Kriegsgefangenenlager Fünfeichen, in der Torpedoversuchsanstalt am Tollensesee, bei der Deutschen Reichsbahn, in […]

Das Arbeitserziehungslager Wilhelmsburg

Der Forschungsstand zu den Werften, in denen auch KZ-Gefangene eingesetzt wurden, ist eklatant lückenhaft. Intensive Recherchen in diversen norddeutschen Archiven ergaben mit Ausnahme der Werft ‚Blohm+Voss‘ wenig verwertbares Quellenmaterial. Auch zum Arbeitserziehungslager (AEL) Wilhelmsburg, das sich von April 1943 bis März 1945 im […]